hexenbuergermeisterhaus-lemgo-teutoDas Hexenbürgermeisterhaus als Geschichtsmuseum der Stadt Lemgo.

Im Jahre 1926 wurde das Heimatmuseum im Hexenbürgermeisterhaus eingerichtet. Über viele Jahre prägten die Inszenierungen des alten Heimatmuseums, wie der Folterkeller, die Bauernküche und das Biedermeierzimmer, das öffentliche Bild des Hexenbürgermeisterhauses.

Im Jahre 2007 wurde eine Dauerausstellung eröffnet. Sie trägt den Titel “Vielschichtig” und bietet einen Überblick über mehr als 800 Jahre Stadtgeschichte und mehr als 400 Jahre Geschichte des Bürgerhauses. Zu den Sonderthemen der Ausstellung gehören u.a. die Geschichte der Hexenverfolgung. Aber auch die Geschichte der Juden in Lemgo bildet ein wichtiges Thema des Museums.

Das Museum verfügt über eine umfangreiche Sammlung zur Stadt- und zur regionalen Kulturgeschichte. Bewahrung, Erforschung und Präsentation der Bestände gehören zu den Kernaufgaben der Museumsarbeit.

 

Museum Hexenbürgermeisterhaus
Breite Str. 17-19
32657 Lemgo

Tel. (0.52.61) 213.276

E-Mail: museen@lemgo.de
Internet: http://www.hexenbuergermeisterhaus.de

Kartenlink & Routenplaner

 

 

Schon gesehen?
Externsteine bei Horn-Bad Meinberg