Deutsches Polizeimuseum – Salzkotten

deutsches-polizeimuseum-salzkotten-teutoDas Deutsche Polizeimuseum, beheimatet im historischen Salzkottener Bahnhofsgebäude von 1849, zeigt zahllose polizeispezifische Exponate aus den Bundesländern, des Bundesgrenzschutzes, der Bahnpolizei sowie der Volkspolizei der DDR. Die Zeitachse reicht hierbei vom 19. Jahrhundert bis ins aktuelle Jahrzehnt, quasi von der Kaiserzeit bis in die Moderne. Hier kann man die Geschichte der Polizei in Deutschland in allen Facetten nachvollziehen.

Eltern wie Kinder geraten ins Staunen ob der Vielzahl der vorhandenen Ausstellungsstücke, denn hier wurden zahllose Einzelstücke rund um die deutsche Polizeigeschichte liebevoll zusammengetragen. Gezeigt werden alte Uniformen und Helme, Fahrzeuge und Geräte – darunter auch das erste Radargerät, ein kettengesteuerter Sprengstoffroboter, Funkgeräte, Wacheinrichtungen, Ermittlungsakten, Polizeiprotokolle, Fotos, Ausstellungen bis hin zum nachgestellten Mordfall und  Internationale Verknüpfungen durch die IPA (International Police Association). Auch eine Mützensammlung aus der ganzen Welt kann hier bestaunt werden. Selbst der Polizist aus dem Kasperltheater darf hier nicht fehlen.
In regelmäßigen Abständen finden auch Sonderausstellungen zu bestimmten Themen statt.



Dem Museum angeschlossen ist ein Bistro, das den schönen Namen „Davidswache“ trägt. Im Schankraum ist thematisch passend, die Hamburger Polizei vertreten. Hier lassen Familien den Museumsbesuch bei kleinen Snacks und Getränken gemütlich ausklingen. Bei Bedarf kann das Bistro aber auch für private Feiern angemietet werden.

 

Deutsches Polizeimuseum
Otto-Mauel-Platz 1 (vormals: Verner Straße 11)
33154 Salzkotten

Tel. 05258 / 930455

Internet: http://www.polizeimuseum.de

Kartenlink & Routenplaner

 

 

Weitere Beiträge
Land Gut Höhne – Mettmann